Qualitätskomponentenspezifische Typologie

Von den für die WRRL relevanten deutschen Küstengewässertypen der Ostsee werden auch vier hinsichtlich der Qualitätskomponente Phytoplankton bewertet werden. Zwei Typen werden dabei entsprechend des Salzgehaltes in jeweils zwei Subtypen aufgeteilt.

Typ B1: oligohaline innere Küstengewässer (Salzgehalt 0,5-5 PSU)

Typ B2: mesohaline innere Küstengewässer

  • Subtyp B2a: Salzgehalt 5-10 PSU
  • Subtyp B2b: Salzgehalt 10-18 PSU

 
Typ B3: mesohaline äußere Küstengewässer ohne saisonale Sprungschicht

  • Subtyp B3a: Salzgehalt 5-10 PSU
  • Subtyp B3b: Salzgehalt 10-18 PSU

Typ B 4: meso- bis polyhaline äußere Küstengewässer mit saisonaler Sprungschicht (Salzgehalt 10-30 PSU)