Hier stehen die Ergebnisse der World Café Tische für Sie zum download bereit:

World Cafè Tisch1: Flächenbereitstellung – Auenentwicklung – Hochwasserschutz
Thomas Henschel (LfU, Augsburg)

World Cafè Tisch 2: Welche Gesetze und Richtlinien müssen geändert werden, um Flächen für die Gewässer zu bekommen?
Uwe Ahrens (LLUR, Flintbek)

World Cafè Tisch 3: Planung und Umsetzung leitbildorientierter Maßnahmen
Monika Raschke (vormals MKULNV, Düsseldorf)

World Cafè Tisch 4: Durch Totholz zum guten Zustand? Beispiele für die hydromorphologische und ökologische Wirkung von Holzstrukturen in Tieflandbächen
Michael Seidel (HS Magdeburg-Stendal, Magdeburg)

World Cafè Tisch 5: Sedimentmanagement unter hydromorphologischen und morphodynamischen Aspekten
Ina Quick (BfG, Koblenz) und Karl-Heinz Jährling (LHW, Magdeburg)

World Cafè Tisch 6: Maßnahmen zur Zielerreichung an großen Gewässern und Bundeswasserstraßen - Was geht? Was geht (noch) nicht? Wo liegen die Probleme?
Andreas Anlauf (BfG, Koblenz)

World Cafè Tisch 7: Ohne Unterstützung geht es oft nicht – Das „Kümmererprinzip“
Joachim Wöhler (MU NI, Hannover)

World Cafè Tisch 8: Die Rolle biozönotischer und physiko-chemischer Faktoren für den Erfolg von hydromorphologischen Maßnahmen
Daniel Hering (UDE, Essen) und Thomas Korte (EG/LV, Essen)

World Cafè Tisch 9: (Ökologische) Durchgängigkeit von Fließgewässern
Marq Redeker (CDM Smith Consult GmbH, Düsseldorf)

World Cafè Tisch 10: Erfolge und Grenzen einer ökologisch orientierten Gewässerunterhaltung
Gabriele Stiller (Biol. Kartierungen und Gutachten, Hamburg) und Ulrich Ostermann (Kreisverband der Wasser- und Bodenverbände, Uelzen)