Qualitätskompontenspezifische Typologie

Für die fischbasierte Bewertung von Seen wurde eine spezifische Typologie entwickelt.

Hierbei wurde anhand von anthropogen möglichst wenig beeinflussten norddeutschen Seen geprüft, welche Typisierung zu größtmöglichen Unterschieden von Merkmalen der Fischgemeinschaft führt. Nur für natürliche Seen des norddeutschen Tieflands mit Flächen über 50 ha lagen ausreichend Daten von vergleichbaren Befischungen vor. Daher gilt die Fisch-spezifische Typologie auch nur für diese Seengruppe. Aus der Analyse resultierten drei Typen:

POLY:     ungeschichtete Seen,

STRAT:   geschichtete Seen mit Maximaltiefen bis 30 m und

TIEF:      geschichtete Seen mit Maximaltiefen über 30 m

Die Unterscheidung der Seen ist hierbei funktionell, d. h. Seen mit geschichteten Bereichen sehr begrenzter Ausdehnung werden als ungeschichtete Seen klassifiziert. Im typspezifischen Type-Modul existieren für jeden dieser Seetypen eigene bewertungsrelevante Fischbestandsmerkmale (Metrics) bzw. eigene Klassengrenzen für gleiche Metrics. Der Referenzzustand der Fischgemeinschaft ist für den jeweiligen Typ festgelegt.

Im gewässerspezifischen Site-Modul wird der Referenzzustand der Fischgemeinschaft für jeden See einzeln ermittelt. Eine Typologie ist hierbei strenggenommen nicht erforderlich. Dennoch werden im DeLFI für norddeutsche Seen nach den oben genannten Typen POLY, STRAT und TIEF sog. Rahmenreferenzen vorgegeben. Diese beschreiben eine durchschnittliche Fischgemeinschaft und liefern eine Orientierung. Von diesen Orientierungswerten kann abgewichen werden, die Abweichungen sollten aber begründet werden.

Für alpine Seen wurde die LAWA-Typologie für Alpen- und Voralpenseen übernommen (Seetypen 1 - 4). Auch hier sind die vorgeschlagenen Rahmenreferenzen zur Fischgemeinschaft nicht verbindlich, sondern als Modellierungshilfen gedacht:

Typ 1:  Polymiktischer Alpen- und Voralpensee

Typ 2:  Geschichteter Voralpensee mit relativ großem Einzugsgebiet

Typ 3:  Geschichteter Voralpensee mit relativ kleinem Einzugsgebiet

Typ 4:  Geschichteter Alpensee